Testival der Flugschule Fun2Fly – 11. bis 13. April 2008

Windspionhalter

Gleich einmal vorweg: Das Anfliegen von Gliders Stubenberg fiel wieder einmal den Wetterkapriolen zum Opfer. So, das wäre jetzt auch besprochen.
Am Freitag haben ManfredSkogy und Sepp mit Unterstützung von Manuela und Anette (und natürlich unseren besten Kommentaren) der Trauerweide bis in die Nacht hinein eine modische Topferlfrisur verpasst – naja, Paula (die Stürmin, nicht die andere 😉 war ja nicht ganz spurlos vorübergezogen.

Der Samstag fing frühmorgens mit Sonnenschein an, aber bis die Helden der Nacht aus den Schlupfwinkeln gekrochen waren, wars auch schon leider so wie von den Wetterfröschen prognostiziert. Zeit, sich einmal die Wampe vollzuschlagen und ein, zwei Bierchen zu zwitschern. Unermüdliche ließen sich trotz des leichten Regens nicht davon abbringen die Tücher zu benetzen. Später ließen dann doch lee-labile Bedingungen recht interessante Flüge zu, die zumeist in der Mitte endeten. Die am Boden verbliebenen Weicheier gaben diesbezüglich natürlich ihre Bemerkungen ab – Feiglinge die!-) Na, die beiden Schöckelflieger haben es uns jedenfalls gezeigt, daß es doch ging. Nicht zu vergessen Dominik und Skogy mit ihren Vorführungen, die leider mangels nutzbarere Thermik jeweils nur recht kurz waren.

Der Sonntag endlich ließ die beiden angereisten Hersteller, nämlich Icaround UP, ihre Waren entsprechend präsentieren, und so war’s dann auch ein G’riss um die neuen Modelle, insbesonders der Instinct XS (sowohl normal als auch als Einsteiger-Acro), der Maverick und Cyber 2+, dannPicoSummit XCEdge und Trango 3. Dazu noch jede Menge neuer Gurtzeuge und sonstiges Zubehör. Wolferl und Vera (Icaro) und Edi (UP) wurden förmlich mit Fragen angebohrt, gaben fachkundig Auskunft und reichten die Tester über die Tresen. Michael Ratka war auch samt Family mit einem Riesenbus gekommen und – wer wollte – konnte gerne Schirme von Aerodyne probefliegen (der Rasta fiel da besonders auf – so richtig passend zu so mancher Frisur 😉 In der Luft wars wieder einmal a bissl selektiv, besonders als dann der – vom Kulm schon sattsam bekannte – SW stärker wurde. Und sonst …? Hanne zeigte, wie sie sich bereits jetzt in der neuen Modefarbe orange für die Düne kleidet, Irene als Überraschungskandidatin, und Dorli samt Tiroler waren – spät aber doch – auch noch da. Und meiner Ex-Chefiza Hanni hat das Wochenende bei den Verrückten gut getan, da hat sie sich so richtig wohl gefühlt.
Der Trend geht immer mehr zu leichten Nußschahlen als trendige Kopfbedeckung, und die Schirme werden immer kleiner, leichter und – mehr Fun! So solls sein! Und die Entscheidung fällt nicht leicht … 😉

Testival der Flugschule Fun2Fly – 11. bis 13. April 2008