Pfingsten in Kärnten und in Stubenberg – 26. bis 28. Mai 2007

Xandl in seinem Element

Vom Vorjahr war für Clautschi und Mike ja noch ein Tag Sicherheitstraining mit Xandl Meschuh und der Flugschule Skyvalley offen. Drum sind wir frohen Mutes zum Ersatztermin auf der Gerlitzen gefahren. Herzliches Wiedersehn mit den Lavantalern, Klaus Nössler, Xandl, Bernd und KatrinPatrick, Geraldund den ebenfalls fliegenden Opa haben wir auch getroffen. Leider hats Katrin auch erwischt – aber beide Mädels sind frohen Mutes. Da muss doch gleich ein Foto von den sexy Stützkorsetterln im Doppelpack geschossen werden. Ein geiler, feiner Durchgang ist sich ausgegangen (ich hab unter Xandls Anleitung wingovert wie noch nie – saugeil!), dann hats aber leider überentwickelt. Egal, wir haben den Nachmittag am See zugebracht (der 34er von Alex musste ja gefeiert werden) und haben zusätzlich noch erlebt, wie es die beste Pizzeria in Annenheim abfackelt – sowasblödesauch.

Wetterbedingt wurde dann Kärnten unsicher gemacht und die kleine Welt in Klagenfurt und gar schreckliche Echsen besucht.
Bei der Heimreise haben wir in Stubenberg im kleinen Kreis auch nochAnette getroffen. Sie war von der Migration von Berlin nach Österreich sichtlich gezeichnet – jedoch steirischer Hopfenblütentee der blauen Sorte ist die beste Medizin 😉

Pfingsten in Kärnten und in Stubenberg – 26. bis 28. Mai 2007