Flying Days am Goldeck – 29. und 30. März 2008

Milstätter See

Die Flying Days 2008 am Goldeck haben heuer so laut gerufen, daß Hanne schon am Samstag Ihre ersten Flüge vom Goldeck erfolgreich absolviert hat. Meiner einer ist dann erst am Sonntag – trotz Föhnansage – eingetrudelt und bei einem Kaffee hab ich Hanne getroffen. Nachdem die Wirkung des Koffeins so schön langsam eingesetzt hat gings ab zum Standl-Strandeln. Mit dem Ergebnis, dass wir jeweils fremdgegangen sind:
Hanne mit einem feurigen Deutsch-Spanier namens Chilli, und ich hab – in Reminiszenz an meine erste tschechische Liebe Jana (war ein Onyx) – ihre goldige Nach-Nachfolgerin ausprobiert (Golden 2). Ein Plauscherl mitXandi und Eli war natürlich auch drinnen 😉
Der Veranstalter FlyCarinthia hat dann kurzzeitig umdisponiert und ein Shuttleservice ins 10 km entfernte Göriach (am Westhang) organisiert. Tja, beim ersten Mal habens wir beide ned so gut erwischt, aber … frühnachmittags haben wir uns an die jeweiligen Seitensprünge gewöhnt gehabt, und rauf gings auf über 1000 m Startüberhöhung 🙂 Hanne erkundete die nähere Umgebung aus der Luft und blieb vor (über) Ort – ich beschloss mit meiner ausgeborgten Tschechin eine kleine Wolkenkitzeltour Richtung Spittal, die auch prompt gelang und der fliegerischen Seele einfach gut getan hat.

Fazit: Trotz insgesamt 7 Stunden Hin und Zurück war es die Reise allemal wert. Saugute Flugbedingungen, liebe Leut getroffen, und … der Diesel hat in Spttal nur 1,175 gekostet, wenn das kein Argument ist … 😉

Flying Days am Goldeck – 29. und 30. März 2008