Anfliegen und Traumwetter am Kulm – 4. und 5. April 2009

2 Mavericks synchron

Gscheit war’s, das Anfliegen auf das erste Aprilwochenende zu verschieben. Und so fand sich denn dann auch eine kleine Gruppe zum Briefing am Samstag Morgen am Fuße des Kulm ein. Zuerst wollt die Thermik ned so recht, und ein paar (Streber 😉 sind dann auch noch den Task vor 12 geflogen. Da war es dann aber auch schon pipipfein, a bissl zerrissen, a bissl wie im Frühjahr, und, ja, der Aufzug ging gut :-)) Bei den beiden Mavericks ist’s eh klar wer weiter oben ist (Tsutzi) und wer nachfliegt (meiner einer ;-), aber man kann ja auch mit einem türkisen Einser von den Cyber-Weibern alle a bissl verwirren (war’s nun Clautschi oder nicht ?-)
Tom hat uns die Spirale mit Bande vorgeführt, Klaus seine neue Hundedressur. Hanne hats vom Schöckl bis knapp vor die Hintertür (Obsthalle Puch) geschafft – Gratulation (jetzt wiss ma schon was die nächste Herausforderung ist ;-). Paller sen. hat dafür die kleinen Weiler rund um Birkfeld aeronautisch erkundet, und wo all die anderen hin sind … na zu erzählen gabs genug. Aber was wären die großen Erfolge ohne die kleinen? Clautschi und Rüdiger haben seit langem wieder einmal den Kulm beflogen, und die frisch gebackenen Flugschüler/Innen hatten wunderschöne Flüge am Abend und in der Früh. Ach ja, die üblichen Verdächtigen😉 haben gewonnen (ChristopfRudiRobert) – das genaue Ergebnis kommt noch.

Am Sonntag gab’s dann den ganzen Tag über Soarwind – vom feinsten! Mittags sogar soviel dass so manche(r) lieber am Boden blieb (oder in die Mitte ging ;-). Abends dann ein Sundowner aus dem Bilderbuch. Fliegen, träumen, geniessen – ist das Apfelland ned schön! Und Conny stiess bei der Landung einen Juchheitzer aus; genauso wars 🙂

Anfliegen und Traumwetter am Kulm – 4. und 5. April 2009