5. Lavantaler Gleitschirmmeeting – 31. Mai 2008

Massenstart vom Speik

Angesagte Unwetter bleiben manchesmal aus, und das ist gut so 🙂 Am Freitag ist ja in Eitweg die Welt untergegangen, und wie ich Samstags frĂŒh ĂŒber die Pack fahr, uiuiui, auf der Saualpe siehts gar ned gut aus … naja, bis Mittag wirds schon halten. Aber Geduld, denn angesagte …

GĂŒnther Gaugg und seine MĂ€dels und Jungs vom Lavantaler Gleitschirmflieger Club haben heuer einen derart guten Draht zur Wettergöttin gehabt, sodass wir den ganzen Tag ĂŒber mit Wahnsinns-Thermik beschenkt worden sind. Beim Gaudi-Wettbewerb war es dann schon fast zu schade Landen zu gehn, denn gleich vorm Startplatz Godinggings zuverlĂ€ssig hinauf bis ĂŒber die Koralpe, und auch weiter draußen gingen die BĂ€rte ab. Und so ein Einstieg kurz vor der Landung und wieder hinauf, das kann schon was :-)) Xandi war selbstredend auch da, er und die anderen Jungspatzen haben feine AcroflĂŒge gezeigt. Die Dragonflybrauste mehrmals ĂŒbers Feld (Hauptpreis bei der Tombola ist ĂŒbrigens ein Flug mit dieser ;-), jede Menge Buckel-Motoren, Quads, Trikes …

Das leibliche Wohl kam auch nicht zu kurz, und … der absolute Höhepunkt war ab 17 Uhr. Da fuhren dann 64 Pilotinnen und Piloten mit dem Postbus hinauf auf den Speik. Und ganz relaxed – nach sehr guter Einweisung – ging die Meute vom riesigen Startplatz in die Luft. Soarwind samt Thermik vom Feinsten, Seele baumeln lassen, Genuss-Thermik die weit ins Tal hĂ€lt, Fotos schießen bis zum abwinken, und einfach nur das wunderschöne Abendlicht genießen … ein Traum!
Die letzten sind dann bei Sonnenuntergang gelandet, Klaus hat gezeigt, was man aus einem Drachen alles rausholen kann, und dann, kurz bevor es dunkel wird, noch schnell 2 Jumps aus dem D-Pack 😉

Und dann haben wir alle erleichtert gefeiert, denn, kein einziger Unfall (alle waren sehr diszipliniert, danke!), Flugwetter wie aus dem MĂ€rchen, kĂŒhles Bier, super Stimmung und alle Happy. So wurde dann gefeiert bis nach weit nach Mitternacht.
Nach einer feinen Nacht in meinem Zeltchen gabs in der FrĂŒh Kaffee und Kuchen, und, gemeinsam waren die AufrĂ€umungsarbeiten bis Mittag durch. Noch ein feines, gemeinsames Abschiedsessen, und … ja leider, wieder ab nach Hause …
Und wenn Charly (aka Dominik) ned noch spĂ€t abends vorbeigeschaut hĂ€tt, dann wĂ€r ich wohl der einzige von unserm Club gewesen … nĂ€chstes Jahr unbedingt wieder!

5. Lavantaler Gleitschirmmeeting – 31. Mai 2008