10. Radsberg Open – 14. und 15. Juni 2008

Trübes Wetter

Was ein/e echte/r Paragleiter/in ist, der/die lässt sich von so a bissl Feuchtigkeit in der Luft ned unterkriegen. Und so war es denn auch: Ewald Kaltenhofer und seine Mädels und Jungs vom 1. KGFC haben trotz widriger Wetterbedingungen ein tolles Jubiläum am Radsberg aufgestellt. Hanne undVickerl haben zusammen mit meiner Wenigkeit den Gliders Stubenbergvertreten, die Flugsportfreunde und Lavantaler waren selbstredend anwesend, neben vielen anderen aus Östereich, Deutschland, Italien und wer weiss von wo noch. Wieder gab es im ersten Task eine Boje zu umfliegen mit anschließender Ziellandung; ach ja, Zeit wurde auch noch gemessen. Der Slalompacours war diesesmal deutlich anspruchsvoller, und beim 2. Task haben es nur ganz wenige geschafft 15 Minuten in der Luft zu bleiben. Ich hab nach ein bisserl gemeinschaftlichem Startplatzwaiting mit Ewald am nächsten Tag den Schirm ordentlich trocknen dürfen 😉
Na, man ist je ned nur zum Fliegen da. Die Siegerehrung war dann schon a bissl feuchter, und je später die Stunde, umso mehr wurde die Schwerkraftanomalie am Radsberg wirksam. Kulturelle Tief- und Einblicke und – nicht zu vergessen – der Auftritt von Amy Winehouse.

Nach einer guten Nacht im Zelt – zum Glück rechtzeitig aufgestellt – dann ein strahlender Sonntag, so wie man ihn vom Radsberg verwöhnt gewohnt ist. Und dann leider wieder viel zu früh ab in die Heimat.
Ewald, Mädels und Jungs, Gratulation und Danke für das gelungene Fest, und … nächstes Jahr wieder!-)

10. Radsberg Open – 14. und 15. Juni 2008